Stadtrundfahrt Köln

Stadtrundfahrt in Köln – Im Herzen des Westens

 

Stadtrundfahrt Köln - auch mit dem Schiff möglich

Stadtrundfahrt Köln – auch mit dem Schiff möglich

Deutschland wird stetig immer mehr das Ziel von internationalem Tourismus und dies auch nicht ohne Grund. Unsere Städte können durch ihre einzigartige Architektur, Kultur und ihr lebendiges Klima zu gefallen wissen. Diese Umstände werden noch weiter dadurch intensiviert, dass wir vor allem auch im europäischen Vergleich die beste Infrastruktur für solch eine Art von Tourismus anbieten können. Nordrhein-Westfahlen spielt hierbei eine zentrale Rolle, da es sich in Deutschland um das einwohnerreichste Land handelt und es über viele Ballungszentren bzw. Agglomerationen verfügt. So können Sie zum Beispiel eine Stadtrundfahrt Köln genießen. Eine Vielzahl an sehenswürdigen Städten ist somit garantiert, welche durch teils nur marginale Distanzen voneinander entfernt sind. Um jedoch konkreter zu werden ist hierbei zu erwähnen, dass diverse Städte in der angebotenen Vielfalt natürlich besonders herausragen. Wer als Tourist oder auch als Normalbürger an den Westen Deutschlands denkt, in dem werden auch automatisch Assoziationen von Köln hervorgerufen werden und diese Tatsache ist auch alles andere als unbegründet. Diese Stadt hat eine ungemein hohe Anzahl an Sehenswürdigkeiten zu bieten und weiß ebenso durch ihre ganzen anderen Reize zu überzeugen, weshalb sie auch bei den hiesigen Bewohnern ein sehr begehrtes Reiseziel ist. Wer zum ersten Mal Köln besucht, dem sei wohl geraten eine Stadtführung zu buchen, da die Vielfältigkeit und Besonderheit der Stadt für einen Neuling auf Eigeninitiative nur sehr schwer zu erfassen ist. Unabhängig davon gibt es jedoch einige Destinationen in der Stadt, die für so ziemlich jeden Touristen unumgänglich sind.

 

Stadtrundfahrt Köln – Raus aus dem Hauptbahnhof, hinein ins Spektakel!

 

Durch die besondere Infrastruktur und das Stadtbild Kölns, begegnet einem bereits beim Verlassen des Hauptbahnhofs die erste große Attraktion. Der Stadtkern wird geprägt durch die ästhetisch gelungene Fußgängerplattform, auf deren Fundament sich der spektakuläre Kölner Dom empor hebt. Bei dem Kölner Dom handelt es sich selbstverständlich um ein Stadtwahrzeichen Kölns, er beeinflusst in positiver Weise das gesamt Stadtbild und bietet beim Anblick immer ein Stück Heimat für die Bewohner. Mit 157m ist er das zweitgrößte Kirchengebäude Europas und sogar das drittgrößte seiner Art weltweit, was natürlich eine sehr imposante Zahl darstellt. Eine Besonderheit liegt vor allem in seinem Baustil, da er trotz seiner Fertigstellung im 19. Jahrhundert noch ein sehr gotisches Gepräge hat. Ursprünglicher Baubeginn war nämlich im 13. Jahrhundert, jedoch gab es einen jahrhundertelangen Baustopp. Charakteristisch sind natürlich die riesige Westfassade wie auch die Doppelturmfront, die einem sofort ins Auge stechen bei einer Stadtrundfahrt Köln mit einem Guide. Die Domumgebung ist beinahe genau so faszinierend wie das Stadtrundfahrt Köln und vom Rhein aus alles sehenGebäude selbst, im Prinzip fungiert der Dom als Stadtzentrum und bietet dann mit guter Anbindung kurze Wege in so ziemlich jede populäre Richtung. Beispielsweise ist man mit wenigen Schritten bereits in der Altstadt, welche natürlich bei einem Abstecher in der Stadt auf der Prioritätenliste ganz weit oben stehen dürfte. Die Domplatte ist eine Art gesellschaftlicher und sozialer Treffpunkt, was man auch bei Großveranstaltungen wie Karneval gesehen hat aber natürlich auch im Alltagsleben ein beliebter Ort für Verabredungen ist. Mit einem besonders schönen Panorama wird man belohnt, wenn man einfach mit einem Zug aus dem Süden in die Stadt einfährt. Hierbei geht es über die ebenfalls sehr bekannte und populäre Hohenzollernbrücke, welche Garant für einen wundervollen Blick über den Dom und die gesamte Stadt ist. Vor allem bei Nacht wirkt durch die bedachte Beleuchtung alles noch schöner und gerne auch etwas romantischer. Apropos Romantik, die Hohenzollernbrücke ist bei einem Durchschnittsbürger vor allem bekannt als Ort der romantischen Gesten. Auf der Fußgängerseite der Brücke wird man nämlich Zeuge einer unglaublich großen Ansammlung von sogenannten „Liebesschlössern“, bei denen sich Paare ihre Liebe offenbaren und sich auch gerne mal Texte für die Ewigkeit eingravieren lassen. Die Hohenzollernbrücke sieht also nicht nur wunderschön aus, sondern hat auch sehr viele zwischenmenschliche Geschichten zu erzählen unabhängig von ihrer ohnehin schon beeindruckenden Historie.

 

Köln ist prädestiniert für Stadtrundfahrten

 

Aufgrund der Vielzahl an hochwertigen Reisezielen in Köln, wäre es natürlich ratsam einmal in seinem Leben eine Stadtrundfahrt gemacht zu haben um auch wirklich keine essentielle Erfahrung ausgelassen zu haben. Der Kölner Dom und die Hohenzollernbrücke stehen natürlich im Fokus der Touristen, jedoch hat die Stadt noch viel mehr für das Auge zu bieten. Ein gelungener Start für eine Stadtrundfahrt Köln wäre beispielsweise die Domplatte, an der man bereits zwei große Highlights zu sehen bekommt. Unabdingbar im Rahmen einer Rundfahrt wäre weiterhin beispielsweise die Kölner Flora, welches heutzutage zum größten Teil aus dem botanischen Garten besteht. Dieser ist nicht nur für Botaniker ein Spektakel, sondern auch für den Laien in alt und jung, vor allem aufgrund seiner Größe und unglaublichen Spektrum an Pflanzenarten. Weiterhin kann die dort vorhandene Architektur überzeugen, da das Hauptgebäude der Flora eine Augenweide ist und auch als Festhaus fungiert. Der Garten ist weiterhin untergliedert nach Sektionen europäischer Staaten und weiteren Tropenhäusern verschiedener Art. Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei dem botanischen Garten in Köln also um eine „Must-See“. Wer viel Wert legt auf eine konservative bzw. sich altbewährte Stadtrundfahrt Köln, der wird auch nicht um den Klassiker des sogenannten Imhoff-Schokoladenmuseums umher kommen. Man muss nicht notwendigerweise eine Naschkatze sein, um hier einen vergnügsamen Aufenthalt zu haben. Dieses Spezialmuseum befindet sich in der Kölner Altstadt auf einer Halbinsel im Rheinauhafen, bereits das Ausstellungsgebäude weiß architektonisch zu überzeugen. Im Inneren befindet sich eine Sammlung bezüglich der Geschichte der Schokolade wie auch eine permanente Ausstellung hinsichtlich der Produktion